David Sperlich startet beim European-Cup in Spanien

David reiste mit der U18-Nationalmannschaft zum ersten European Cup im Jahr 2019. Vom 16.-17.02. stellte sich der junge DJK-ler der Judo Elite in Fuengirola, Südspanien. Insgesamt waren 503 ambitionierte Sportler aus 25 Ländern auf der Matte aktiv und kämpften um Medaillen und wertvolle Weltranglistenpunkte. Für das deutsche Team traten jeweils zehn junge, talentiert männliche und weibliche Judoka an. In der Gewichtsklasse -60 kg ging David Sperlich an den Start. In der ersten Begegnung traf er auf den Spanier David Gimeno Tricot. Diesen Kampf konnte der Ensdorfer zu seinen Gunsten entscheiden. In der zweiten Runde stand der Russe Anderbek Arsunukaev, der den Kampf nach zwei Minuten für sich entschied und sich auch den späteren Turniersieg holte, auf der Matte. Nachdem es feststand, dass sich Arsunukaev den Pool Sieg holte, durfte David in der Trostrunde weiter kämpfen. Gegen den Brasilianer Felipe Lima errang David durch ein Wazari den zweiten Turniersieg. In der vierten Begegnung traf unser Vorzeige-Athlet auf den Portugiesen Rafael Chambel. Auch hier erzielte David ein Wazari und gewann dadurch den Fight. Im fünften Kampf wartete Marcel Mravec aus Tschechien auf David. Dieser Kampf fand in der regulären Kampfzeit von vier Minuten keinen Sieger und wurde erst in der dritten Minute der Verlängerung (Golden Score) zu David’s Gunsten entschieden. Kampf Nummer sechs bescherte David mit Jose Demarco erneut einen brasilianische Kämpfer. Keiner der beiden konnte einen entscheidenden Vorteil erzielen und so musste auch hier im Golden Score die Entscheidung fallen. Nach 1:30 Minuten gelang dem späteren Gewinner der Bronzemedaille aus Brasilien der Sieg durch Ippon. Gratulation zu dieser aussergewöhnlichen Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.