Neues aus Facebook

15 hours ago

DJK Ensdorf

🙏DJK Ensdorf verabschiedet Vorstandschaftsmitglieder🙏

🌈Ein besonderer Moment bei der DJK🌈

Höchste Auszeichnung für Lothar Trager und Gerd Krause

Am Vorabend des Spielefests lud die Vorstandschaft der DJK Ensdorf am Samstag ins Sportheim zur Verabschiedung der im Frühjahr ausgeschiedenen Vorstandschaftsmitglieder ein. Für langjährige Verdienste in der Vorstandschaft wurden Martin Schimmelpfennig, Michael Eichenseer, Markus Roppert, Hermann Trager, Roman Meyer, Richard Staufer und Martin Schmalzbauer geehrt.

Für sein herausragendes Engagement für die DJK Ensdorf wurde der scheidende 1. Vorsitzende Lothar Trager zum Ehrenvorstand ernannt. In der Laudatio stellte Christian Scharl zunächst die Stationen seiner aktiven Laufbahn vor.
Bereits 1967 schnürte Lothar Trager die Fußballschuhe und spielte für die DJK Ensdorf in der erstmalig aufgestellten Schülermannschaft. Er durchlief sämtliche Jugendmannschaften und machte hier schon auf sein spielerisches Talent aufmerksam. 1973 stieg er sofort in die 1. Mannschaft der DJK auf, in der er 18 Jahre spielte und an zahlreichen Meisterschaftsfeiern teilnehmen konnte. Als Mittelfeldstratege leistete er einen großen Beitrag für die sportlich erfolgreichste Zeit der DJK Ensdorf, die über lange Jahre ein fester Bestandteil der Bezirksoberliga war. Sein Name war den Fußballern oberpfalzweit bekannt.
Obwohl er 1991 in die AH-Mannschaft wechselte, half er noch in der 1. und 2. Mannschaft aus bevor er 2005 sein Karriereende bekannt gab.

Nicht nur als Spieler sondern auch als Trainer machte sich Lothar Trager für die DJK verdient. Er trainierte 14 Jahre die Jugendmannschaften von der F-Jugend bis zur A-Jugend. Zeitgleich hatte er auch noch das Amt des Jugendleiters für sechs Jahre inne. Aktuell trainiert er die Damenmannschaft der DJK, die er 2012 mit begründete und bei der sich auch seine Tochter Linda als Führungsspielerin auszeichnet. Wen mag es da verwundern, dass auch seine Söhne in die sportlichen Fussstapfen des Vaters traten. Stefan und Julian sind nicht nur aktive Spieler der 1. Mannschaft sondern übernahmen bereits früh langjährige Trainerämter im Jugendbereich für die DJK.

Bei so viel ehrenamtlichen Engagement blieb es natürlich nicht aus, dass Lothar auch in die Vorstandschaft einzog. Vor 39 Jahren begann seine Funktionärstätigkeit als Beisitzer. Er war ohne Unterbrechung Mitglied der Vorstandschaft bis er im Millenium-Jahr zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde. Das höchste Amt der DJK Ensdorf erfüllte Lothar so, wie man ihn als aktiven Spieler kannte, mit aussergewöhnlicher Kompetenz, Kreativität und Ausdauer. Unter seiner Führung wuchs nicht nur das Sportheim um weitere Kabinen-/ und Trainingsräume sondern auch die Sparten wurden noch breiter aufgestellt, so dass die DJK weiterhin für ihre Mitglieder attraktive sportliche Angebote bieten kann.

Um den zeitlichen Rahmen nicht vollends zu sprengen erwähnte der Laudator nur noch kurz, seine weiteren Verdienste für die DJK, wie z.B. die 14-jährige Verantwortlichkeit als Leiter des DJK-Zeltlagers, bei dem nicht selten über 80 Kinder für mehrere Tage versorgt werden mussten, sowie die legendären "Osterfahrten" der DJK, die Lothar bereits 20 Jahre mustergültig organisierte und damit den Reiseteilnehmern ermöglichte, die Länder Europas mit ihm als Reiseleiter zu erkunden.

Für seine überragenden Verdienste für die DJK Ensdorf ernannte ihn die neugewählte Vorstandschaft zum Ehrenvorstand und überreichte ihm die dazugehörige Ehrenurkunde.

Ein Leben für die DJK konnte Lothar natürlich nur mit dem starken Rückhalt seiner Ehefrau Pia führen. Deshalb überreichten seine Nachfolger nicht nur ihm sondern auch seiner Ehefrau Sitzmobiliar, auf denen beide in einer ruhigen Stunde auf das jahrzehntelange ehrenamtliche Wirken zurück blicken können.
Lange Auszeiten kann er sich aber noch nicht gönnen, da er weiterhin mit Rat und Tat der Vorstandschaft zur Verfügung steht und zudem neben dem Amt des Trainers der Damenmannschaft natürlich auch das Amt des Ehrenamtsbeauftragten in der Vorstandschaft ausfüllt.

Eine weitere Ehrenurkunde durfte durfte Markus Bauer an Gerd Krause überreichen. Für über 42 Jahre Kassiertätigkeit wurde Gerd zum Ehrenmitglied der DJK ernannt. nachdem er 1979 das Amt von Konrad Riedl übernahm, war Gerd als 1. Kassier für die Finanzen des Vereins verantwortlich. Aber nicht nur in Fragen von Einnahmen und Ausgaben, steuerlichen Angelegenheiten und Werbung war Gerd ein exzellenter Ansprechpartner und Ratgeber, sondern auch durch seine menschliche Art ist er für die DJK Ensdorf ein unverzichtbares Vereinsmitglied geworden. Getreu seinem Motto "Ehrenamt macht glücklich" steht Gerd weiter mit Rat und Tat den DJK-Verantwortlichen zur Verfügung, insbesondere dann, wenn Fragen der neuen 1. Kassiererin Birgit Metz an ihn angetragen werden.

Zum Dank für sein herausragendes Engagement wurden sowohl ihm als auch seiner Ehefrau Gret`l, die ihm sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Wirken ermöglichte, Sitzmobiliar vom 1. Vorsitzenden Markus Bauer und der Schriftführerin Kathleen Völkel überreicht, auf denen sie gemeinsam in Gedanken an eine glückliche Zeit zurückblicken können.

Auch von Seiten der Gemeinde Ensdorf wurde der verabschiedeten Vorstandschaft gedankt. Bürgermeister Markus Dollacker motivierte die scheidenden Vorstandsmitglieder sich hauptsächlich auf die positiven Erfahrungen zu erinner und Dankbarkeit für die vielen tollen Jahre walten zu lassen.
... See MoreSee Less

🙏DJK Ensdorf verabschiedet Vorstandschaftsmitglieder🙏

🌈Ein besonderer Moment bei der DJK🌈

Höchste Auszeichnung für Lothar Trager und Gerd Krause

Am Vorabend des Spielefests lud die Vorstandschaft der DJK Ensdorf am Samstag ins Sportheim zur Verabschiedung der im Frühjahr ausgeschiedenen Vorstandschaftsmitglieder ein. Für langjährige Verdienste in der Vorstandschaft wurden Martin Schimmelpfennig, Michael Eichenseer, Markus Roppert, Hermann Trager, Roman Meyer, Richard Staufer und Martin Schmalzbauer geehrt.

Für sein herausragendes Engagement für die DJK Ensdorf wurde der scheidende 1. Vorsitzende Lothar Trager zum Ehrenvorstand ernannt. In der Laudatio stellte Christian Scharl zunächst die Stationen seiner aktiven Laufbahn vor.
Bereits 1967 schnürte Lothar Trager die Fußballschuhe und spielte für die DJK Ensdorf in der erstmalig aufgestellten Schülermannschaft. Er durchlief sämtliche Jugendmannschaften und machte hier schon auf sein spielerisches Talent aufmerksam. 1973 stieg er sofort in die 1. Mannschaft der DJK auf, in der er 18 Jahre spielte und an zahlreichen Meisterschaftsfeiern teilnehmen konnte. Als Mittelfeldstratege leistete er einen großen Beitrag für die sportlich erfolgreichste Zeit der DJK Ensdorf, die über lange Jahre ein fester Bestandteil der Bezirksoberliga war. Sein Name war den Fußballern oberpfalzweit bekannt.
Obwohl er 1991 in die AH-Mannschaft wechselte, half er noch in der 1. und 2. Mannschaft aus bevor er 2005 sein Karriereende bekannt gab.

Nicht nur als Spieler sondern auch als Trainer machte sich Lothar Trager für die DJK verdient. Er trainierte 14 Jahre die Jugendmannschaften von der F-Jugend bis zur A-Jugend. Zeitgleich hatte er auch noch das Amt des Jugendleiters für sechs Jahre inne. Aktuell trainiert er die Damenmannschaft der DJK, die er 2012 mit begründete und bei der sich auch seine Tochter Linda als Führungsspielerin auszeichnet. Wen mag es da verwundern, dass auch seine Söhne in die sportlichen Fussstapfen des Vaters traten. Stefan und Julian sind nicht nur aktive Spieler der 1. Mannschaft sondern übernahmen bereits früh langjährige Trainerämter im Jugendbereich für die DJK.

Bei so viel ehrenamtlichen Engagement blieb es natürlich nicht aus, dass Lothar auch in die Vorstandschaft einzog. Vor 39 Jahren begann seine Funktionärstätigkeit als Beisitzer. Er war ohne Unterbrechung Mitglied der Vorstandschaft bis er im Millenium-Jahr zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde. Das höchste Amt der DJK Ensdorf erfüllte Lothar so, wie man ihn als aktiven Spieler kannte, mit aussergewöhnlicher Kompetenz, Kreativität und Ausdauer. Unter seiner Führung wuchs nicht nur das Sportheim um weitere Kabinen-/ und Trainingsräume sondern auch die Sparten wurden noch breiter aufgestellt, so dass die DJK weiterhin für ihre Mitglieder attraktive sportliche Angebote bieten kann.

Um den zeitlichen Rahmen nicht vollends zu sprengen erwähnte der Laudator nur noch kurz, seine weiteren Verdienste für die DJK, wie z.B. die 14-jährige Verantwortlichkeit als Leiter des DJK-Zeltlagers, bei dem nicht selten über 80 Kinder für mehrere Tage versorgt werden mussten, sowie die legendären Osterfahrten der DJK, die Lothar bereits 20 Jahre mustergültig organisierte und damit den Reiseteilnehmern ermöglichte, die Länder Europas mit ihm als Reiseleiter zu erkunden.

Für seine überragenden Verdienste für die DJK Ensdorf ernannte ihn die neugewählte Vorstandschaft zum Ehrenvorstand und überreichte ihm die dazugehörige Ehrenurkunde. 

Ein Leben für die DJK konnte Lothar natürlich nur mit dem starken Rückhalt seiner Ehefrau Pia führen. Deshalb überreichten seine Nachfolger nicht nur ihm sondern auch seiner Ehefrau Sitzmobiliar, auf denen beide in einer ruhigen Stunde auf das jahrzehntelange ehrenamtliche Wirken zurück blicken können.
Lange Auszeiten kann er sich aber noch nicht gönnen, da er weiterhin mit Rat und Tat der Vorstandschaft zur Verfügung steht und zudem neben dem Amt des Trainers der Damenmannschaft natürlich auch das Amt des Ehrenamtsbeauftragten in der Vorstandschaft ausfüllt.

Eine weitere Ehrenurkunde durfte durfte Markus Bauer an Gerd Krause überreichen. Für über 42 Jahre Kassiertätigkeit wurde Gerd zum Ehrenmitglied der DJK ernannt. nachdem er 1979 das Amt von Konrad Riedl übernahm, war Gerd als 1. Kassier für die Finanzen des Vereins verantwortlich. Aber nicht nur in Fragen von Einnahmen und Ausgaben, steuerlichen Angelegenheiten und Werbung war Gerd ein exzellenter Ansprechpartner und Ratgeber, sondern auch durch seine menschliche Art ist er für die DJK Ensdorf ein unverzichtbares Vereinsmitglied geworden. Getreu seinem Motto Ehrenamt macht glücklich steht Gerd weiter mit Rat und Tat den DJK-Verantwortlichen zur Verfügung, insbesondere dann, wenn Fragen der neuen 1. Kassiererin Birgit Metz an ihn angetragen werden.

Zum Dank für sein herausragendes Engagement wurden sowohl ihm als auch seiner Ehefrau Gret`l, die ihm sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Wirken ermöglichte, Sitzmobiliar vom 1. Vorsitzenden Markus Bauer und der Schriftführerin Kathleen Völkel überreicht, auf denen sie gemeinsam in Gedanken an eine glückliche Zeit zurückblicken können.

Auch von Seiten der Gemeinde Ensdorf wurde der verabschiedeten Vorstandschaft gedankt. Bürgermeister Markus Dollacker motivierte die scheidenden Vorstandsmitglieder sich hauptsächlich auf die positiven Erfahrungen zu erinner und Dankbarkeit für die vielen tollen Jahre walten zu lassen.

1 day ago

DJK Ensdorf

⚽️AH übernehmen die alleinige Tabellenführung ⚽️
👍Dank einer starken zweiten Halbzeit gelang ein 6:1 Auswärtssieg beim VfB Regensburg👍
... See MoreSee Less

3 days ago

DJK Ensdorf

⚽Vorbereitungsspiel⚽

SG Pielenhofen – DJK Ensdorf

Am morgigen Sonntag um 13 Uhr bestreitet die DJK Ensdorf ihr letztes Vorbereitungsspiel gegen den Regensburger Kreisligisten SG Pielenhofen. Wie die letzten Ergebnisse zeigen, scheinen die Mannen um DJK-Kapitän Bastian Windisch bereits gut in Schuss zu sein. Trotz einer anstrengenden Trainingswoche und einem Spiel tags zuvor gelang der Truppe von Coach Christof Schwendner zum Abschluss des Spielefestes ein 2:1-Erfolg gegen den mittelfränkischen Bezirksligisten SK Lauf. Gegen die Gäste mit ihren schnellen Offensivkräften hielten die Vilstaler voll dagegen und gingen in dem abwechslungsreichen, schnellen und gutklassigen Match durch einen Treffer von Youngster Jonas Roidl und ein „Tor des Monats“ von Stefan Grabinger mit 2:0 in Front, ehe Lauf in der Schlussminute auf 2:1 verkürzte. Bereits am Samstag war der SV Anadoluspor Weiden in Ensdorf zu Gast. Der Weidener Kreisligist brachte die DJK-Defensive mit seinen schnellen Angreifern in Hälfte eins des Öfteren in Verlegenheit. Nach der Pause hatten sich die Platzherren besser auf ihren Gegner eingestellt und Andreas Weiß, Daniel Bauer und Sebastian Hummel schossen einen 3:0-Sieg heraus. Das morgige Spiel in Pielenhofen wird ein letzter Gradmesser sein, inwieweit die DJK für den Punktspielstart am Samstag, den 21.07. um 15 Uhr gegen den Meister SV Hahnbach gerüstet ist.
... See MoreSee Less

4 days ago

DJK Ensdorf

🎶Sport, Spaß und Spiel🏃‍♂️
🤹Spielefest der DJK Ensdorf🤸‍♀️

„Dein Verein für Spiel und Spaß für die ganze Familie“, so das Motto der DJK Ensdorf. Ganz in diesem Sinn präsentierten sich die Sparten des Ensdorfer Sportvereins beim DJK-Spielefest, das bereits zum 28. Mal am Sportgelände abgehalten wurde.

Nach dem Festgottesdienst und den Ehrungen für langjährige Mitglieder startete die Kinderturngruppe „Spiel und Spaß“ von Beate Schmalzbauer mit kleinen Wettkämpfen, bei denen die Eltern mindestens ebenso viel Spaß hatten wie ihre Sprösslinge.

Die DJK-Leichtathletikabteilung hatte verschiedene Stationen aufgebaut, auf denen die Kids ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit beweisen konnten. Väter gegen E-Junioren lautete das anschließende Fußballmatch, und obwohl sich die Väter mit Spielern der ersten Mannschaft verstärkt hatten, gewannen die DJK-Nachwuchskicker im Neunmeterschießen.

Heiß umkämpft war das Torwandschießen, das von den Youngsters der ersten Mannschaft dominiert wurde. Letztendlich sicherte sich Christian Kleber den Wanderpokal mit vier Treffern vor Daniel Bauer, Leon Göldner, Sebastian Hummel und Jonas Roidl mit jeweils drei Treffern.

Viel Spaß hatten die Kids beim Fußball-Tennis, auf dem Trampolin oder in der Hüpfburg. Auch der Basteltisch wurde gerne genutzt. Ein absolutes Highlight war der Auftritt der DJK-Judosparte. Die jungen Kämpferinnen und Kämpfer von Trainer Manfred Schmid zeigten in Trainingssequenzen ihre körperliche Fitness und Geschicklichkeit sowie in Fall- und Wurfübungen ihr großartiges Können.

Zum Abschluss des Spielefestes, das von Lea Schmalzbauer hervorragend organisiert und dank der zahlreichen Helfer wieder ein voller Erfolg war, spielte die erste Mannschaft der DJK gegen den Bezirksligisten SK Lauf. In einem abwechslungsreichen, schnellen und gutklassigen Match gewann die Truppe von DJK-Coach Christof Schwendner verdient mit 2:1. Jonas Roidl und Stefan Grabinger mit einem „Tor des Monats“ sorgten für die 2:0-Führung. In der Schlussminute gelang den Gästen der Anschlusstreffer.

Bild1:Geschicklichkeit und Schnelligkeit war gefragt beim Spieleparcour der Leichtathletikabteilung

Bild2: Spaß machte den DJK-Nachwuchskickern Fußball-Tennis mit ihren Vorbildern

Bild3 und 4: Schon die jüngsten Judoka begeisterten durch ihr großartiges Können

Bild5: Der Sieger von der Torwand mit seinen Verfolgern
... See MoreSee Less

4 days ago

DJK Ensdorf

🙏Heinrichsfest der DJK Ensdorf🙏

Ehrung der langjährigen Mitglieder im Rahmen des Spielefestes 2018

Der heilige Heinrich ist Patron des DJK-Verbandes. Am 13. Juli, dem Todestag des 1002 zum deutschen König und 1014 zum Kaiser gekrönten Heiligen, wird sein Gedenktag gefeiert, weshalb die DJK Ensdorf jeweils am zweiten Sonntag im Juli ihr Spielefest veranstaltet.
Traditionell wurde auch in diesem Jahr zu Beginn ein Festgottesdienst zu Ehren des Patrons gefeiert. In seiner Predigt unter dem Motto Sport und Glaube erinnerte Pfarrer Hermann Sturm an den Heiligen, der während seiner Regentschaft dem Reich den äußeren und inneren Frieden sicherte, die kirchliche Reform förderte, das Bistum Bamberg stiftete sowie viele Klöster gründete. Bezug nehmend auf die derzeit laufende Fußball-WM meinte Pfarrer Sturm, beim Sport benötige man Siegeswillen. Sport soll aber in erster Linie Freude bereiten, wobei das Menschliche und Gemeinschaftliche im Vordergrund stehen sollte. Das gelte übertragen auch für das Wesentliche unseres Lebens und wir Christen sollten im Glauben unser Ziel stets im Auge haben. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes erhielten die Musiker und Sänger der Band DJK-Spezial viel Beifall.
Im Anschluss an den Gottesdienst nahmen die DJK-Vorstände Markus Bauer und Christian Scharl die Ehrung für die Mitglieder vor, die dem Sportverein 25 Jahre, 40 Jahre, 50 Jahre oder 60 Jahre die Treue gehalten haben:
25 Jahre: Auer Johann, Auer Monika, Auer Susanne, Eiletz Johannes, Ferstl Stephanie, Frind Petra, Hecke Christine, Hecke Manfred, Hernes Barbara, Haustein Jörg, Hofmann Mona, Hofmann Monika, Hofmeister Jürgen, Hummel Gerhard, Karpf Rita, Karras Horst, Lautenschlager Irene, Lautenschlager Isabel, Lehmeier Josef, Scherer Sabine, Schmid Anna, Schwendner Christof, Schwendner Oliver, Senft Annemarie, Siebert Sebastian, Sperl Edeltraud
40 Jahre: Lehmeier Georg, Reindl Ilonka
50 Jahre: Lappat Johann, Metschl Franz, Senft Karl, Sperl Josef
60 Jahre: Gürke Johann

Beim anschließenden Spielefest warteten die verschiedenen DJK-Sparten mit zahlreichen Aktivitäten und Attraktionen auf. (Bericht folgt)

Im Bild: Die geehrten Jubilare mit der engeren Vorstandschaft der DJK Ensdorf
... See MoreSee Less

🙏Heinrichsfest der DJK Ensdorf🙏

Ehrung der langjährigen Mitglieder im Rahmen des Spielefestes 2018

Der heilige Heinrich ist Patron des DJK-Verbandes. Am 13. Juli, dem Todestag des 1002 zum deutschen König und 1014 zum Kaiser gekrönten Heiligen, wird sein Gedenktag gefeiert, weshalb die DJK Ensdorf jeweils am zweiten Sonntag im Juli ihr Spielefest veranstaltet. 
Traditionell wurde auch in diesem Jahr zu Beginn ein Festgottesdienst zu Ehren des Patrons gefeiert. In seiner Predigt unter dem Motto Sport und Glaube erinnerte Pfarrer Hermann Sturm an den Heiligen, der während seiner Regentschaft dem Reich den äußeren und inneren Frieden sicherte, die kirchliche Reform förderte, das Bistum Bamberg stiftete sowie viele Klöster gründete. Bezug nehmend auf die derzeit laufende Fußball-WM meinte Pfarrer Sturm, beim Sport benötige man Siegeswillen. Sport soll aber in erster Linie Freude bereiten, wobei das Menschliche und Gemeinschaftliche im Vordergrund stehen sollte. Das gelte übertragen auch für das Wesentliche unseres Lebens und wir Christen sollten im Glauben unser Ziel stets im Auge haben. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes erhielten die Musiker und Sänger der Band DJK-Spezial viel Beifall.
Im Anschluss an den Gottesdienst nahmen die DJK-Vorstände Markus Bauer und Christian Scharl die Ehrung für die Mitglieder vor, die dem Sportverein 25 Jahre, 40 Jahre, 50 Jahre oder 60 Jahre die Treue gehalten haben:
25 Jahre: Auer Johann, Auer Monika, Auer Susanne, Eiletz Johannes, Ferstl Stephanie, Frind Petra, Hecke Christine, Hecke Manfred, Hernes Barbara, Haustein Jörg, Hofmann Mona, Hofmann Monika, Hofmeister Jürgen, Hummel Gerhard, Karpf Rita, Karras Horst, Lautenschlager Irene, Lautenschlager Isabel, Lehmeier Josef, Scherer Sabine, Schmid Anna, Schwendner Christof, Schwendner Oliver, Senft Annemarie, Siebert Sebastian, Sperl Edeltraud
40 Jahre: Lehmeier Georg, Reindl Ilonka
50 Jahre: Lappat Johann, Metschl Franz, Senft Karl, Sperl Josef
60 Jahre: Gürke Johann

Beim anschließenden Spielefest warteten die verschiedenen DJK-Sparten mit zahlreichen Aktivitäten und Attraktionen auf. (Bericht folgt)

Im Bild: Die geehrten Jubilare mit der engeren Vorstandschaft der DJK Ensdorf
Load more